Corfu Meets Bavaria

At the 1st Corfu beer & Gastronomy Festival you will taste four different, delicious, unique Weiss beers, along with the fresh Real Ale Special (red) and Real Ale Bitter (black) of Corfu Microbrewery on draft.The Weiss beers produced contain a high percentage of malted wheat along with malted barley. The beers created for the Corfu meets Bavaria Festival are special and fresh with a lifespan of only 15 days.

The alcohol percentage of the beers is between 5% and 7%, eight different types of malts and three different kinds of hops were used.The German brewers and our own Corfu Microbrewery brewers have put in all their talent and creativity to guarantee a journey into tasteful bliss.Weiss beers are the characteristic type of beer of Bavaria. They are rich in nutrients and beneficial properties. Please note that this is the first festival ever organised in Greece with exclusively fresh and live beers!!!

Corfu meets Bavaria - Corfu Beer Festival 2013

 

Translated Text: 

Auf dem ersten Corfu beer & Gastronomy Festival genießen Sie 4 verschiedene, einzigartige und schmackhafte Weizenbiere zusammen mit den frischen Bierspezialitäten Real Ale Special (rot) und Real Ale Bitter (schwarz) vom Fass.Diese Weizenbiere enthalten ausgesuchtes Weizen- sowie Gerstenmalzmalz. Sie wurden Biere speziell für das Festival Corfu meets Bavaria frisch produziert und sind nur 15 Tage haltbar.

Sie enthalten bis zu 7 % Alkohol. Es wurden 8 verschiedene Gerstenmalztypen und drei verschiedene Hopfenarten verwendet.Die deutschen Brauer und die Brauer der Privatbrauerei Corfu Beer haben ihr gesamtes Fachwissen und ihre Braukunst aufgebracht um uns dieses Geschmackserlebnis zu bieten.Weizenbiere sind charakteristisch für Bayern. Sie sind reich an Nährstoffen und sehr nahrhaft. Es ist erwähnenswert, dass solche frischen „Life“ gebrauten Biere zum ersten mal in Griechenland hergestellt werden!!!

Corfu Meets Bavaria - Corfu Beer Festival 2013

 

Festival Banner: 
Corfu meets Bavaria - Corfu Beer Festival 2013
Festival Years: